2012

iT-shirt steht für das smarte Training. iT-shirt sieht aus und fühlt sich an wie ein normales T-Shirt. Aber iT-shirt misst mit integrierten textilen Sensoren die Physiologiedaten seines Trägers, wie beispielsweise Herzfrequenz, Herzfrequenzvariabilität, Körpertemperatur oder die Sauerstoffaufnahme.

Die Daten überträgt sie direkt an das Smartphone, Tablet, die Smartwatch, das Fitnessarmband oder den Monitor im Rehazentrum oder im Fitnessstudio. Die Daten werden in Echtzeit mit tausenden von Datensätzen verglichen und sofort ausgewertet. Dies geschieht quasi in Sekundenbruchteilen. Der Träger des iT-shirt bekommt so stetig alle Daten zu seinem aktuellen körperlichen Zustand. So informiert ihn sein iT-shirt zu seinem Blutdruck und ob er sein Medikament nehmen muss oder sich bei seinem Arzt melden soll, praktisch als Herzinfarktprävention.

iT-shirt informiert bei Patienten den Arzt über den aktuellen Gesundheitszustand, auch von zu Hause aus.
iT-shirt achtet beim Sport auf die richtige Belastung seines Trägers, da es ständig die Daten analysiert und seinem Träger Trainingshinweise gibt, beispielsweise ganz einfach nach dem Ampelprinzip "bei grün kannst du gehen, bei rot bleibe stehen".
Klassische Herzfrequenzmesser wie Pulsuhren, mobile EKG oder Puls- und Atemmesssysteme sind lediglich Monitoringsysteme, welche nicht auf einem Information Retrieval Datenbanksystem basieren, dass semantisch arbeitet.
Bis heute gibt es kein vergleichbares intelligentes System mit kontinuierlicher, multimodaler Signalaufzeichnung.
iT-shirt ist ein weiterer Schritt auf dem Weg zu einer großen Vision. Diese Vision heißt automatisierte Individualbetreuung in den Bereichen Gesundheit und Sport. Eine health & sports cloud.
Alles begann mit unserer Software wesp-analysis, die es erstmals ermöglichte die Werte einer Laktatdiagnostik auf Knopfdruck zu analysieren und individualisierte Trainingsempfehlungen in sekundenschnelle zu berechnen.
Die Software wird unter anderem vom Sportmedizinischen Untersuchungszentrum des DOSB genutzt. Im Lauf der letzten Jahre entstand eine Datenbank mit tausenden von Datensätzen, vom Profisportler bis zum Patienten.
Daraus haben wir iT-shirt entwickelt.

cardio-tshirt.com